Sweatshirts für Damen – ein unverwüstlicher Freizeitpartner

Eine optimale Kombination aus Stil und Lässigkeit: das Sweatshirt stammt ursprünglich aus dem Sportbereich und daher kommt auch die Bezeichnung. Das Sweatshirt wurde aus den beiden Gruppen Sweat und Shirt zusammengesetzt. Shirt – für Hemd, steht für Bequemlichkeit und Bewegungsfreiheit. Sweat – bedeutet so viel wie schwitzen – verkörpert die sportliche Seite des Kleidungsstückes. Und auch die trendige Damenmode bei ABELI animiert Dich geradezu im Homeoffice stylisch auszusehen. Im Laufe der Zeit werden Sweatshirts in immer häufigeren Bereichen getragen. Obwohl die bequemen Pullis zuerst nur für den sportlichen Bereich erdacht wurden, hat sich das praktische Damensweatshirt inzwischen in fast allen Lebensbereichen etabliert. Welches Sweatshirt passt am besten zu Dir? Dank der lockeren Schnitte ist es egal, ob Du eher der schlanke oder der kurvige Typ bist.

Seit fast 100 Jahren nunmehr immer mit dabei – das Sweatshirt

So trendig und modisch frisch, wie sich das Sweatshirt heutzutage zeigt, ist es schon kaum zu glauben, dass es bereits vor rund 100 Jahren designt wurde. Nahezu 100 Jahre alt und auf dem Beliebtheitsrang – besonders von Jugendlichen und Junggebliebenen – ganz weit oben, das können nur wenige Kleidungsstücke von sich sagen. Zweifelslos gehören die unverwüstlichen Jeans und Sneakers dazu. Dabei passen die drei Klassiker perfekt zusammenpassen. Dazu noch eine modische Jacke und fertig ist der modische Look. Die Form der Sweatshirts hat sich jedoch kaum geändert.

Bequemlichkeit, Lässigkeit und seine Alltagstauglichkeit

machen den Charme der Damen-Sweatshirts aus und haben dafür gesorgt, dass diese beliebten Oberteile bis heute überlebt haben. Nicht zu lange nach den ersten Sweatshirts entwickelte sich ein neuer Trend. Die Sweatshirts wurden mit einer Kapuze ausgestattet und die Hoodies waren geboren, welche sich bis heute großer Beliebtheit erfreuen.

Durch einen Reißverschluss wurde das Paar vervollständigt und wurde zur bekannten Sweatjacke. In den 60ern wurden die Sweatjacken von Studenten entdeckt, nachdem sie lange Zeit in der Sportbekleidung eine feste Größe waren. Diese lockeren Kapuzenjacken wurden mit einem Symbol versehen und dem Namen der jeweiligen Uni und waren auf coole Art ein Symbol der Zugehörigkeit. Die Kluft zwischen Sport- und Alltagsbekleidung war überwunden.

Achte beim Kauf auf Elasthan- oder Polyester-Anteile, dann passt sich der stretchige Sweater deinem Figurtyp optimal an.

Sweatshirts für Damen – sportliche Allrounder

So gerne wie Hoodies in der Schule und der Uni getragen werden, so Büro- und Freizeittauglich sind auch die schicken Sweatshirts. Gerade weil bei den Sweatern inzwischen eine Vielzahl verschiedener Farb- und Musterkombinationen, sowie raffinierte kleine Details dazugekommen sind. Auch unsere Designer von BASTET haben die Sweatshirts für ihre Kollektion entdeckt.

Hier findest du unsere neuesten Sweatshirt-Trends: Sweatshirts